ERP als Unternehmensdatenfundament | different-thinking

ERP als Unternehmensdatenfundament

Heute habe ich einen Experten für ERP-Systeme und Unternehmenssoftware im Interview. Univ.-Prof. Dr. Axel Winkelmann steht mir Rede und Antwort rund um das Unternehmensdatenfundament


weitere Möglichkeiten den Podcast zu hören:
iTunes - RSS - Stitcher - YouTube


Mir geht seit vielen, vielen Jahren ein Satz nicht aus dem Kopf. Der lautet: „Willst Du ein Unternehmen ruinieren, führe ein ERP ein.“ Du weißt sicher, was ich damit meine.
Die Lizenzkosten sind das eine, die ganzen Anpassungen und das Customizing das andere- und wehe ein Releasewechsel steht an.

Damit ich dieses Gespenst mal aus dem Kopf bekomme, spreche ich heute mit Univ.-Prof. Dr. Axel Winkelmann. Das ist so ein schwerer Fall bei mir, da brauche ganz kompetente Hilfe! Axel Winkelmann betreibt den ERP-Podcast. Er hat an der Uni Würzburg einen Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik inne.

Der ERP-Podcast ist der größte deutschsprachige Podcast für Unternehmenssoftware. Axel Winkelmann gibt Dir viel zur besseren Gestaltung und zum Einsatz von Unternehmenssoftware.

Selbst wenn Du nur am Rande mit ERP zutun hast, lohnt es sich reinzuhören. Ähnlich wie dieser Podcast gibt es eine Mischung aus Interviews und Solofolgen. 

 

Digitale Konferenz für Unternehmenssoftware

Im Gespräch hast Du gehört, dass es viele, sehr viele Anbieter von Unternehmenssoftware gibt. Axel Winkelmann hat Dir auch einige Tipps gegeben, wie Du an die Auswahl eines ERP-Systems rangehen kannst.

Du kannst Dir auf der Digikonf (5. – 7.11.2018 – online) einen super Überblick über die verschiedenen Anbieter von Unternehmenssoftware verschaffen. Mehr als 30 Anbieter in einer Onlinekonferenz, die so ähnlich funktioniert wie die ITSM-Tools-Roadshow.

 

Links

 

Lesempfehlungen

 

Bildquellen/Copyright:

  • erp-interview-header: Robert Sieber
Robert Sieber
 

Robert Sieber ist Ex-CIO, Podcaster und Servicenerd. Seine Vision ist eine interne IT, die sich genauso einfach buchen, nutzen und bezahlen lässt, wie die Fahrt mit dem Taxi. Als Berater und Coach packt er ganz praktisch und pragmatisch bei seinen Kunden an, um echte Serviceorientierung zu dauerhaft zu etablieren. Robert Sieber vertritt einen pragmatischen und geschäftsfokussierten Weg für Service-Management. Als Berater sind für ihn gesunder Menschenverstand und offene Kommunikation wichtiger als Frameworks und Best Practices.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Send this to a friend