IT-Servicekatalog-Bootcamp

Die Ausbildung, mit der Du Deinen IT-Servicekatalog aufbauen wirst!

100% aus der Praxis für die Praxis

Im Servicekatalog-Bootcamp profitierst Du sofort vom praxiserprobten und pragmatischen Weg, einen sinnvollen Servicekatalog aufzubauen. Du erreichst schnell Transparenz und bleibst langfristig Partner auf Augenhöhe für Deine Fachabteilungen.

Wichtig: Das ist keine 08-15 Standardschulung!

  • 1
    Dein Ziel ist ein funktionierender Servicekatalog - Das Bootcamp ist Dein Weg dahin!
    Die Einführung eines Servicekatalogs bedeutet einen Wandel in Deinem Unternehmen. Deswegen fokussieren wir uns im Servicekatalog-Bootcamp gemeinsam auf den Veränderungsprozess in Deiner IT. Die Zeit nehmen wir uns!
  • 2
    Eine Schulung, die nicht das Wissen, sondern die Umsetzung in den Mittelpunkt stellt.
    Wir gehen das alles ganz anders an: Die Schulung startet schon im Vorfeld mit einem Telefonat, in dem wir Deine Ausgangssituation und Ziele klären. Es gibt drei Präsenzteile mit insgesamt 8 intensiven Tagen über einen Zeitraum von sechs Monaten. Für die Zeit dazwischen bekommst Du praxisorientierte Umsetzungsaufgaben und eine umfassende Onlinebetreuung in Form von Webcast und Q&A-Sessions.
  • 3
    Wir beziehen Deine ganze IT-Abteilung mit ein und stellen so Deinen Erfolg sicher!
    Mit dem Workshop zur Serviceorientierung erleichtern und unterstützen wir die erfolgreiche Umsetzung direkt bei Dir im Unternehmen. Wir machen Deinen Kollegen und den IT-Führungskräften klar, was Serviceorientierung für sie ganz konkret bedeutet, was der sinnvoller Servicekatalog bringt und was Deine IT davon hat. So stellst Du sicher, dass genau der richtige Servicekatalog entsteht, sich wirklich etwas in Deiner IT verändert und Deine Kollegen am selben Strang in die gleiche Richtung ziehen!

Einen IT-Servicekatalog aufzubauen, ist für viele eine riesige Aufgabe.

Ich sage Dir nicht, dass es einfach ist, einen Servicekatalog aufzubauen. 


Wir zerlegen die riesige Aufgabe in drei beherrschbare Teile. Die drei Präsenzsession helfen Dir dabei, Dich auf den jeweiligen Abschnitt zu konzentrieren und Deine Zeit in die richtigen Punkte zu investieren. Sie bauen logisch aufeinander auf, so dass Du Schritt für Schritt in Richtung Ziel vorwärts kommst.


Der Wechsel zwischen Theorie, Übung und direkter Umsetzung in Deinem Unternehmen, stellt sicher, dass Du am Ende der Reise einen funktionierenden Servicekatalog hast.



Diese 18 Module erwarten Dich, weil Du so sicher zum Ziel kommst:

Onboarding-Call

Onboarding

Mein Anspruch ist es, dass Du mit dem Servicekatalog-Bootcamp Deinen Servicekatalog fertig bekommst.

Das funktioniert nicht, indem ich Dir nur Wissen vermittle.

Du hast eine andere Ausgangssituation als andere Teilnehmer im Kurs. Damit ich auf genau Deine Besonderheiten eingehen und Dich danach mit den richtigen Teilnehmern zum Mastermind vernetzen kann, möchte ich Dich besser kennen lernen. Dazu erhältst Du nach Deiner Anmeldung einen Fragebogen und wir werden gemeinsam telefonieren. Damit bekomme ich ein Bild, wo Du stehst und wo Du hin möchtest.

Diese 6 Module erwarten Dich im ersten Präsenzteil:

Grundlagen

Modul 1 - Präsenzteil 1

Wir werden mindestens ein halbes Jahr miteinander arbeiten. Du wirst Dich mit Anderen austauschen - Ihr werdet euch gegenseitig anspornen.

Damit das von Anfang an gut klappt, nehmen wir uns die Zeit und klären die wichtigsten Begriffe rund um den Servicekatalog.

Nutzen eines Servicekatalog

Modul 2 - Präsenzteil 1

Du wirst oft gefragt werden, warum Dein Unternehmen plötzlich einen Servicekatalog braucht. Es ging doch bisher auch ohne.

Diese Frage darfst Du im Schlaf beantworten. Daher sprechen wir ganz am Anfang über den Nutzen & das Warum eines Servicekatalogs.

Wer ist Dein Kunde?

Modul 3 - Präsenzteil 1

Den Servicekatalog erstellst Du vor allem für Deine Kunden. Je genauer Du Deinen Kunden kennst, umso besser erfüllt Dein Angebot seine Bedürfnissen. Die Antwort auf die Frage gibt Dir die passende Richtung vor.

Du wirst die unterschiedlichen Kunden in Deinem Unternehmen besser kennen lernen und besser verstehen. Vielleicht beschäftigst Du Dich sogar mit den Kunden Deiner Kunden.

Dein Geschäftsmodell

Modul 4 - Präsenzteil 1

Bei einer internen IT von Geschäftsmodell zu sprechen, klingt für Dich vielleicht ungewöhnlich. Genau damit darfst Du Dich beschäftigen, wenn Du erfolgreich IT-Services in Deinem Unternehmen anbieten möchtest. Nur wenn Dein Geschäftsmodell und die Erwartungen Deiner Kunden übereinstimmen, kannst Du erfolgreich sein. Du wirst die unterschiedlichen Geschäftsmodelle kennen lernen, die sich für eine interne IT-Abteilung anbieten. Du bekommst Unterstützung, das für Deine Situation passende Geschäftsmodell zu wählen.

Alles beginnt mit der Service-Inventur

Modul 5 - Präsenzteil 1

Du und Deine IT-Abteilung erbringen seit Jahren Leistungen für das Unternehmen. Diese gilt es nun systematisch aufzunehmen. Du machst quasi eine Inventur.

Da Du inzwischen Deine Kunden kennst und Dein Geschäftsmodell definiert hast, kannst die vorhandenen Services normalisieren und entscheiden, welche davon tatsächlich in den Servicekatalog gehören. 

Du schaffst Dir in diesem Modul die stabile Grundlage für Deinen Servicekatalog und bekommst Transparenz über Dein aktuelles Angebot.

Servicebeschreibung

Modul 6 - Präsenzteil 1

Dein Kunde möchte verstehen, welche Leistungen er bei Dir beziehen kann. Du darfst Deine Leistungen in einer Sprache beschreiben, die Dein Kunde versteht. Das ist einer der wichtigen Erfolgsfaktoren für einen guten Servicekatalog.
Zu einer guten Servicebeschreibung gehört mehr, als Du denkst. Wir gehen gemeinsam alle wichtigen Punkte durch, damit Du nichts vergisst.

Damit Dir die Umsetzung leichter fällt, bekommst Du ganz präzise und zielgerichtete Unterstützung:

Umsetzungsaufgaben, Mastermind und Online-Betreuung

Erfolgs-Turbo

Wenn Du wieder in Dein Unternehmen kommst, wird Dich das Tagesgeschäft ganz schnell wieder einholen. Inhalte normaler Schulungen sind dann ganz schnell vergessen und die Umsetzung des Gelernten rutscht in weite Ferne.

Nicht so im Servicekatalog-Bootcamp: Am Ende des ersten Präsenzteils bekommst Du ganz konkrete Aufgaben für die Umsetzung in Deinem Unternehmen. Du wirst beginnen, die behandelten Punkte in Dein Team zu tragen und so die Grundlage für den Erfolg Deines Servicekatalogs legen.

Damit Dir das Tagesgeschäft nicht jede Zeit raubt, werde ich Dich in der Umsetzungsphase intensiv betreuen: Wir werden uns regelmäßig in der Gruppe online treffen, wir werden Erfolgsteams bilden und Du kannst Deine Fragen jederzeit in unserem internen Forum (in einem deutschen Rechenzentrum) stellen. Du bist also nicht allein bei Der Umsetzung! Die anderen Teilnehmer und ich sorgen für den vielleicht notwendigen A*schtritt!


Workshop Serviceorientierung in Deinem Unternehmen

Erfolgs-Turbo

Der IT-Servicekatalog ist KEIN Projekt. Der Servicekatalog ist ein Hilfsmittel, um in Deiner IT echte Serviceorientierung zu etablieren. Richtig angegangen, wird er Dein Unternehmen ein klein wenig verändern. Daher ist es wichtig, dass Du Deinen Kollegen frühzeitig einbindest und die Veränderung starten kann.

Den Startschuss setzen wir gemeinsam bei Dir vor Ort. Mit den zukünftigen Service-Ownern und am besten allen anderen IT-Mitarbeitern erarbeiten wir gemeinsam, was hinter dem Wort Serviceorientierung steckt und was das für Deine Organisation bedeutet.  Wir informieren über das Vorhaben, klären Fragen und holen uns vor allem die Wünsche und die Bedenken ab! So bringst Du den Servicekatalog schon am Anfang auf Erfolgskurs.

Diese 4 Module erwarten Dich im zweiten Präsenzteil:

Lifecycle eines Service & -eines Servicekatalogs

Modul 1 - Präsenzteil 2

Mit einem Servicekatalog gewinnst Du Klarheit und Steuerbarkeit. Du weißt, welche Services gefordert, welche Services nicht mehr benötigt werden und wie sich die Nachfrage nach den einzelnen Diensten entwickelt. Das geht soweit, dass Du mit einem guten Servicekatalog den EBIT Deines Unternehmens beeinflusst.

Grundlage dafür ist das geschickte Management des Lebenszyklus der Services und des Servicekatalog selbst. Beide Lebenszyklen wirst Du kennen lernen und erfahren, worauf es bei der Umsetzung in Deiner Firma wirklich ankommt.

Von der Anforderung zum Service

Modul 2 - Präsenzteil 2

Dein Unternehmen lebt und verändert sich. Also wird sich auch Dein Serviceangebot verändern.

Die schnelle und zielgerichtete Bearbeitung von neuen Anforderungen ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Deine IT-Abteilung. Dem Value Stream „Request to Deploy“ kommt daher eine große Bedeutung zu.

Du erfährst wie Du das Anforderungsmanagement, das Service-Design und die Transition so smart gestaltest, dass es aus Sicht Deines Kunden wunderbar funktioniert.

OBASHI

Modul 3 - Präsenzteil 2

OBASHI ist ein einfaches und gleichzeitig mächtiges Werkzeug: Es hilft Dir die Zusammenhänge zwischen den Menschen in Deiner Organisation, den Prozessen und der Technik transparent zu machen.

In diesem Modul lernst Du alles, was Du brauchst, um Deine eigenen Business- und IT-Diagramme zu erstellen. Dieses eine Diagramm benutzt Du für viele andere Aufgaben im Lebenszyklus eines Service: Architektur, Sourcing, Sicherheit und Verrechnung.

IT-Service-Canvas

Modul 4 - Präsenzteil 2

Die IT-Service-Canvas ist ein pragmatisches Hilfsmittel, um strukturiert einen neuen Service zu kreieren. Sie leitet Dich in zwölf Schritten durch alle wichtigen Aspekte der Service-Definition. Sie bietet Dir einen standardisierten Weg zur Erarbeitung und Dokumentation. Gleichzeitig ermöglicht das Canvas-Format eine Visualisierung, die die Kommunikation fördert.

Du lernst die einzelnen Schritte der IT-Service-Canvas kennen und verstehst, wie Du sie für Deine Zwecke einsetzen kannst.

Auch nach dem zweiten Präsenzteil steht für Dich die Umsetzung. Damit es Dir leichter fällt, bekommst Du: 

Umsetzungsaufgaben, Mastermind und Online-Betreuung

Erfolgs-Turbo

Nach dem zweiten Präsenzteil beginnt Deine Arbeit im Unternehmen so richtig! Du schaffst Grundlagen, etablierst die notwendigen Prozesse und füllst einen Großteil Deines Servicekatalog mit den bestehenden Services. Du wirst richtig große Schritte vorankommen!

Damit Du optimal durch die Umsetzungsphase kommst und erfolgreich bist, werden wir uns jede Woche zu einem Online-Mastermind treffen. Antworten und Feedback bekommst jederzeit in unserem internen Forum (gehostet in Deutschland). Dein persönliches Erfolgsteam wird Dein Turbo werden. Zusätzlich wirst Du im Onlinebereich alle Vorlagen und Unterlagen aus dem Kurs sowie vertiefendes Material für Deine Umsetzung finden.

Diese 4 Module erwarten Dich im dritten Präsenzteil:

Bestellprozess & Request Fulfilment

Modul 1 - Präsenzteil 3

Bis jetzt existiert Dein IT-Servicekatalog nur in Deiner IT-Abteilung. Ein Katalog aus dem niemand etwas bestellen kann, ist sinnlos. Bevor die erste Bestellung eingeht, dürfen Dir der Bestellvorgang und das Erfüllen der Bestellung klar sein.

Du bekommst einen umfassenden Überblick, was Du alles im Bestellprozess und beim Ausführen der Bestellung beachten darfst. Du wirst den Zauber von Workflows und Automatisierung kennen lernen.

Ermittlung der Kosten, Kalkulation & Verrechnung

Modul 2 - Präsenzteil 3

Die Produktion eines Service kostet Geld. Diese Kosten zu ermitteln, ist der erste Schritt. Egal ob Du diese Kosten später verrechnest oder nicht.

Du lernst, wie Du die Gestehungskosten eines Service auf pragmatischem Weg ermittelst und welche buchhalterischen Grundsätze Du dabei beachten musst. Danach ermittelst Du entweder einen marktgerechten Verrechnungspreis oder findest andere Möglichkeiten, die Kosten wieder einzuspielen.

Marketing

Modul 3 - Präsenzteil 3

Deine Kunden und Nutzer dürfen erfahren, welche Services Deine IT-Abteilung anbietet. Dabei solltest Du Dich auf die einfache und wirkungsvolle Kommunikation des Nutzens Deiner Services konzentrieren. Deine Services werden gebucht, wenn Du ein Problem löst. Dazu lernst Du, wie Du eine Service- und Leistungsbeschreibung erstellst, aus der Deine Kunden sofort erkennen, wozu der Service nutze ist. Wir werden auch über die Möglichkeiten der Gestaltung des Servicekatalogs aus Sicht des Marketings sprechen.

KPIs & Reporting

Modul 4 - Präsenzteil 3

Woran merkst Du, dass Dein Servicekatalog erfolgreich ist? Was zeigt Dir, ob die Lifecycle-Prozesse funktionieren? Wie identifizierst Du Verbesserungsbedarf? Welche KPIs sind sinnvoll und wie lassen die sich messen?

Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns auseinandersetzen. Neben den KPIs werden wir uns mit alternativen Wegen und Möglichkeiten beschäftigen, um vor allem qualitative Antworten zu erhalten.

Zielgerichtet und nachhaltige Unterstützung bis zum Schluss - insgesamt 6 Monate:

Umsetzungsaufgaben, Mastermind und Online-Betreuung

Erfolgs-Turbo

Nach dem dritten Präsenzteil bekommst Du wieder praxiserprobte Umsetzungsaufgabe und wir treffen uns jede Woche zum Online-Mastermind treffen. Antworten und Feedback bekommst jederzeit in unserem internen Forum (gehostet in Deutschland). Dein persönliches Erfolgsteam ist und bleibt Dein Turbo.

Abschluss & Review

Erfolgs-Turbo

Mein Anspruch ist es, dass Du mit dem Servicekatalog-Bootcamp Deinen Servicekatalog fertig bekommst.

Und das Ergebnis schauen wir uns alle gemeinsam an! In einem Onlineworkshop präsentierst Du das Ergebnis und Deine Learnings allen Teilnehmern. Du bekommst noch einmal Feedback und profitierst von den Erfahrungen und Ergebnissen der anderen.

Danach telefonieren wir noch einmal zu zweit und besprechen gemeinsam, was Deine nächsten Schritte sind und wie Du am besten "das Rad" am laufen hältst.

Interview mit Jan Attermeier - Teilnehmer eines IT-Service-Katalog-Bootcamp:

profile-pic
Jan Attermeier Head of IT

Frage: Wo standest Du in Bezug auf den Servicekatalog, vor der Teilnahme am IT-Servicekatalog Bootcamp?

Jan: Vor einem ziemlich großen, undurchsichtigen und unidentifizierten Haufen. Ohne die kleinste Idee einer strukturierten Herangehensweise.

Frage: Was hat sich in den ersten beiden Präsenzphasen für Dich verändert?

Jan: Die Herangehensweise ist nun klar, erster Service ist identifiziert und beschrieben.

Frage: Was gefällt Dir an der Gestaltung des Bootcamps?

Jan: Die Art und Weise wie das Know How vermittelt wird. Dies geschieht direkt zu den individuellen Problemen der Teilnehmer. Die Erarbeitung von Lösungen mit dem kurz vorher vermitteltem Wissen innerhalb wild durch gewürfelter Gruppen an reellen Problem hat zudem für einen Wissenstransfer geführt.

Der Name "Bootcamp" ist nicht umsonst gewählt. Name ist hier Programm. Viel Wissen in kürzester Zeit. Die pragmatische Herangehensweise mit den zugehörigen Werkzeugen durch "Drill Sergeant" Robert vermittelt zudem eine andere Sichtweise und Verständnis für IT Service Management.

Serviceorientierung ist die Zukunft!


In der Unternehmens-IT eine echte Serviceorientierung zu etablieren ist notwendig, damit Deine IT-Abteilung ihr Bestes für das Unternehmen leisten kann.

Der Servicekatalog ist Dein wichtigstes Werkzeug dafür. Damit bekommen Du und Dein Unternehmen eine hohe Transparenz und Steuerbarkeit der IT-Kosten, des IT-Liefermodell, der Informationssicherheit, des Datenschutzes (DSGVO), des Risiko- und Qualitätsmanagements. Selbst der operative Bereich Deiner IT profitiert enorm: ich sage nur Root-Cause- und Business-Impact-Analyse.


Beim Erstellen eines Servicekataloges gibt es viele Schwierigkeiten und Hürden. Im gleichen Maß kannst Du viele kleine und große Erfolge feiern. 

Mach Dir den Weg leichter und komm ins IT-Servicekatalog-Bootcamp und sei Teil einer Community, die das gleiche Ziel verfolgt: Mehr Serviceorientierung für die IT-Abteilung.


Im Servicekatalog-Bootcamp profitierst Du vom ersten Moment vom praxiserprobten und pragmatischen Weg, einen sinnvollen Servicekatalog aufzubauen und langfristig die Zukunft Deiner IT-Abteilung zu sichern.


Ich bin diesen Weg schon selbst gegangen! Ich stand 2016 genau wie Du vor der Frage: "Wie bekomme ich Klarheit, welche Leistungen meine IT anbietet und wie viel diese kostet."
Ich hatte gerade meine Stelle als CIO bei einer Holding mit 20 Unternehmen angetreten. Ein paar Wochen vorher hatte ich meinem Vorstand abgerungen, dass ich kein IT-Budget bekomme, sondern mich über die interne Verrechnung finanziere.


Das bedeutet für Dich, dass ich Dir nicht irgendwas erzähle, was sich theoretisch gut anhört. Alles was ich Dir an Wissen und Werkzeugen vermittle, habe ich schon selbst genutzt und vor allem erlebt, welche Wirkung das auf 20 Unternehmen hat.


Ich freue mich auf Dich!

Viele Grüße

Robert Sieber


bekannt aus:

Das ist alles dabei:

- IT-Servicekatalog-Bootcamp auf einen Blick -

  • insgesamt 11 lehr- und erlebnisreiche Schulungstage
  • umsetzungsorientiertes Gruppenprogramm mit intensiver Betreuung über 25 Wochen
  • 14 Module jeweils mit Wissens-Input, praktischen Übungen, Praxistransfer und Umsetzungsaufgaben
  • interaktiv & gehirnfreundlich (keine PowerPoint-Schlachten, sondern nach dem "Training from the Back of the Room" Konzept)
  • persönliches Onboarding-Telefonat zur Bestimmung Deines individuellen Ausgangspunkts
  • umfangreiche Online-Betreuung während der Umsetzungsphasen mit wöchentlichen Live-Webcasts und Masterminds
  • Vernetzung mit anderen Teilnehmern zu Erfolgsteams (optional)
  • privates und sicheres Forum in dem alle Deine Fragen beantwortet werden und Du Dir Feedback einholen kannst
  • Workshop Serviceorientierung in Deinem Unternehmen, um von Anfang alle an Board zu haben
  • Wir definieren gemeinsam einen Tag lang Services bei Dir im Unternehmen zusammen mit Deinen Kollegen
  • Du lernst viele Werkzeuge kennen, die Dir das Leben im Service-Management und im Projekt-Management erleichtern 
profile-pic

Eigene Themen, kleine Gruppe mit gleichem Basisziel, verschiedene Werkzeuge, Gliederung in mehrere Präsenzphasen und dazwischen gelagertem Online-Austausch sowie viel eigenverantwortlichem Erarbeiten ist super und echt effizient.

Das Thema macht Angst, aber mindestens genauso viel "Spaß". Eine echte Herausforderung, die geradezu schreit, packs an. Cool rübergebracht, hat echt Spaß gemacht in Berlin und echt viel Input gegeben. Danke.

Katja Kennecke , Expert IT Business Collaboration

Dein Servicekatalog 2020:

Termine

Anmeldeschluss: 

Onboarding-Telefonate:

Kennenlernen:

1. Präsenzphase:

2. Präsenzphase:

3. Präsenzphase:

Onlinebetreuung:

Serviceorientierungs-Workshop

17.09.2020

24.08. - 18.09.2020

28.09.2020 - 18 Uhr

29.09. - 02.10.2020

17.11. - 19.11.2020

19.01. - 22.01.2021

29.09. - 31.03.2021 (6 Monate!)

frei wählbar im Zeitraum des Bootcamps

Veranstaltungsort

Wo immer Du möchtest!

Das Servicekatalog-Bootcamp findet ausschließlich online statt! 


Jeder Tag der Präsenzphasen startet 9 Uhr und wir beschäftigen uns 6 Stunden intensiv mit Deinem Servicekatalog.

Wähle die Option, die am besten zu Dir passt:

IT-Servicekatalog-Bootcamp +

Rund-Um-Betreuung

  • 11 Schulungstage 
  • Onlinebetreuung während der drei Umsetzungsphasen (insgesamt 25 Wochen!)
  • persönliches Onboarding-Telefonat
  • persönliches Feedback & Review zum Abschluss
  • eine Überraschung für Dich per Post
  • Workshop Serviceorientierung in Deinem Unternehmen; inkl. gemeinsamer Vorbereitung
  • 1 Tag Servicedefinition: Wir definieren an einem Tag gemeinsam bis zu 3 Services bei Dir im Unternehmen

5.999,- zzgl. MwSt.

Workshop Serviceorientierung & 1 Tag Servicedefinition zzgl. Reisekosten / Servicedefinition auch Remote möglich

IT-Servicekatalog-Bootcamp +
Workshop Service-orientierung

  • 11 Schulungstage 
  • Onlinebetreuung während der drei Umsetzungsphasen (insgesamt 25 Wochen!)
  • persönliches Onboarding-Telefonat
  • persönliches Feedback & Review zum Abschluss
  • eine Überraschung für Dich per Post
  • Workshop Serviceorientierung in Deinem Unternehmen; inkl. gemeinsamer Vorbereitung

4.899,- zzgl. MwSt.

Workshop Serviceorientierung zzgl. Reisekosten

IT-Servicekatalog-Bootcamp

  • 11 Schulungstage 
  • Onlinebetreuung während der drei Umsetzungsphasen (insgesamt 25 Wochen!)
  • persönliches Onboarding-Telefonat
  • persönliches Feedback & Review zum Abschluss
  • eine Überraschung für Dich per Post

3.199,- zzgl. MwSt.

Ist das Bootcamp das richtige für Dich?

Ja, wenn ...

  • Du den Servicekatalog für Dein Unternehmen fertigstellen willst (und zwar ernsthaft!)
  • Du die Aktivitäten Deiner IT auf die Unterstützung Deines Unternehmens ausrichtest
  • Du den Bedarf Deiner Fachbereiche besser kennen und bedienen möchtest als jeder andere
  • es Dein Ziel ist, dass Deine Fachbereiche die IT-Kosten genauso steuern können wie Du
  • es Dir darum geht, Transparenz zu schaffen, was IT zu welchen Kosten leistet 
  • Du die richtigen Sourcingentscheidungen treffen und Multiprovidermanagement etablieren möchtest
  • Du doppelte und dreifache Arbeit wegen DSGVO, Risikomanagement, Sicherheit und QM vermeiden möchtest
  • die bisherigen Initiativen zum Servicekatalog in Deinem Unternehmen gescheitert sind
  • Du positiv, konstruktiv und lösungsorientiert bist  und Deinen Servicekatalog aufbauen möchtest

Nein, wenn ...

  • Du keine Unterstützung beim Aufbau eines Servicekatalogs brauchst
  • es Dir darum geht, den Servicekatalog als Mauer gegen die neuen Anforderungen der Fachbereiche zu nutzen
  • Du Dir keine Zeit nehmen kannst, um aktiv an der Umsetzung und Realisierung des Servicekatalog zu arbeiten
  • Du denkst, dass der Servicekatalog nur ein Papier ist, welches mal erstellt werden muss

Das Bootcamp ist nicht für jeden geeignet! Ich möchte Dich unterstützen, wenn Du wirklich einen Servicekatalog aufbauen möchtest und keine Angst hast, dass es unterwegs etwas weh tun wird. Wenn Du Dir unsicher bist, ob das Bootcamp für Dich passt, dann melde Dich bei mir: robert@different-thinking.de


Folgendes sagen Teilnehmer der IT-Servicekatalog-Bootcamps:

+ = Lockerheit, Fachwissen und Expertise, + = Plattform für Collaboration + = Coaching + = explizit auf Fragen eingehen

profile-pic
Simone
IT-Sourcing- & Supportmanager

Umsetzungsorientierte Inhalte, wenig Dogmas. Austausch mit anderen Personen in gleicher oder ähnlicher Situation.

profile-pic
Christoph Wuttig
Sourcing-Manager

I now have a structured plan on how to create our service catalog. I also now know a lot of tools and how to use them to achieve my goals. I like the working in small groups. Also I like the openess of the groups. The practice using the tools I found very helpful.

profile-pic
Lawrence Evans
Head of work place management and support

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert das "Training from the back of the room" Konzept?

Funktioniert das IT-Servicekatalog-Bootcamp auch online?

Was bringt mir und meinem Unternehmen ein Servicekatalog?

Wird mein Servicekatalog nach den 6 Monaten fertig sein?

In meinem Unternehmen wird es nicht leicht, einen Servicekatalog zu etablieren. Kann ich mehr Unterstützung bekommen?

Wie geht es nach der Anmeldung weiter?

Worum geht es im Onboarding-Telefonat?

Wann findet das Onboarding-Telefonat statt?

Warum ist der Workshop Serviceorientierung so wichtig?

Wie bereiten wir den Workshop Serviceorientierung gemeinsam vor?

Während der Umsetzungsphase plane ich Urlaub, kann ich trotzdem teilnehmen?

Bekomme ich individuelles Feedback von Dir?

Was ist ein Mastermind?

Was ist ein Erfolgsteam?

Was sind die Umsetzungsaufgaben?

Was ist wenn ich noch mehr Unterstützung benötige?

Ich habe noch Fragen!

Verpasse nicht die Gelegenheit -
stelle Deinen Servicekatalog fertig!

Maximal 12 Teilnehmer für Deinen optimalen Erfolg!

IT-Servicekatalog-Bootcamp +

Rund-Um-Betreuung

  • 11 Schulungstage 
  • Onlinebetreuung während der drei Umsetzungsphasen (insgesamt 25 Wochen!)
  • persönliches Onboarding-Telefonat
  • persönliches Feedback & Review zum Abschluss
  • eine Überraschung für Dich per Post
  • Workshop Serviceorientierung in Deinem Unternehmen; inkl. gemeinsamer Vorbereitung
  • 1 Tag Servicedefinition: Wir definieren an einem Tag gemeinsam bis zu 3 Services bei Dir im Unternehmen

5.999,- zzgl. MwSt.

Workshop Serviceorientierung & 1 Tag Servicedefinition zzgl. Reisekosten / Servicedefinition auch Remote möglich

IT-Servicekatalog-Bootcamp +
Workshop Serviceorientierung

  • 11 Schulungstage 
  • Onlinebetreuung während der drei Umsetzungsphasen (insgesamt 25 Wochen!)
  • persönliches Onboarding-Telefonat
  • persönliches Feedback & Review zum Abschluss
  • eine Überraschung für Dich per Post
  • Workshop Serviceorientierung in Deinem Unternehmen; inkl. gemeinsamer Vorbereitung

4.899,- zzgl. MwSt.

Workshop Serviceorientierung zzgl. Reisekosten

IT-Servicekatalog-Bootcamp

  • 11 Schulungstage 
  • Onlinebetreuung während der drei Umsetzungsphasen (insgesamt 25 Wochen!)
  • persönliches Onboarding-Telefonat
  • persönliches Feedback & Review zum Abschluss
  • eine Überraschung für Dich per Post

3.199,- zzgl. MwSt.

Lass Dir die Chance nicht entgehen!

Unternehmens-IT darf so einfach funktionieren, wie das Buchen, Nutzen und Bezahlen eines Fluges!
Der IT-Service ist Dein wundervolles Vehikel,  um Transparenz zu schaffen, was Deine IT alles leistet. Damit kannst Du  Leistungen einfach und verursachergerecht verrechnen. Der Service ist die Grundlage, um wiederkehrende Arbeiten zu automatisieren. Mit sinnvoll definierten Services grenzt Du Deine IT erfolgreich von externen Providern ab und integrierst sie als Lieferanten.

Robert Sieber ist Dein erfahrener Partner, der Dich pragmatisch und praxiserprobt durch den Service-Dschungel zur echten Serviceorientierung begleitet.


Robert Sieber –  0351 21995043 –  robert@different-thinking
 Mit Liebe und Leidenschaft aus Dresden für Kunden in ganz Europa.

Servicekatalog

Beratung
IT-Service-Canvas
E-Book IT-Service-Canvas
Vorlage Servicebeschreibung
IT-Servicekatalog-Bootcamp

OBASHI

Grundlagen OBASHI
OBASHI-Vorlagen
OBASHI-Videoschulung
OBASHI-Praxisbuch

Service-Management

Leitfaden Outsourcing
FitSM-Audiokurs
Pandemie-Checkliste
Stellenbeschreibung Service-Owner
Stellenbeschreibung Service-Manager
Servicenerds.Camp

Allgemeines

Startseite
Blog & Podcast
Kontakt aufnehmen
Impressum

Geförderte Projekte
Datenschutz
Copyright & Trademarks