Der IT-Controller – Dein Freund! | different-thinking
2

Der IT-Controller – Dein Freund!

IT-Controlling kann einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Führen der IT-Abteilung leisten. Wie richtig gutes IT-Controlling funktioniert und welche Grundbegriffe Du auf jeden Fall kennen solltest, lernst Du in dieser Folge kennen.


weitere Möglichkeiten den Podcast zu hören:
iTunes - RSS - Spotify - Stitcher - YouTube - TuneIn - Google Podcast


Wie geht es Dir mit dem Titel dieser Episode? Der IT-Controller – Dein Freund? Ich glaube, für viele von uns ist das ein Oxymoron – zwei Begriffe, die sich gegenseitig widersprechen. Um zu zeigen, dass dem nicht so sein muss, spreche ich heute mit Jörg Roos. Jörg ist Controller aus Leidenschaft.

Wir sprechen darüber, was IT-Controlling ist und welchen Nutzen das Controlling für Dich eigentlich bringen kann.

Ja, Du hörst richtig – das Controlling soll Dir einen Nutzen, einen Mehrwert bringen. Denn Controlling bedeutet nicht kontrollieren. Die korrekte Übersetzung ist „steuern“.

Nimm diese Übersetzung und überlege Dir, welche Informationen Du brauchst, um Deine IT-Abteilung zu steuern. Diese Überlegungen nimmst Du und diskutierst diese mit Deinem Controlling. Bin gespannt, wo Du da rauskommst.

Ich habe mit Jörg einige Grundbegriffe der Buchhaltung bzw. des Controllings diskutiert. Ich bin der Meinung, dass wir im IT-Service-Management ein solides Wissen über Buchhaltung und Controlling benötigen, um einen guten Servicepreis zu kalkulieren.

Ich habe mir dazu ein Szenario ausgedacht, anhand dessen Jörg und ich Bergriffe wie Abschreibung, Aufwand, Kosten, Aktivierung und interne Leistungsverrechnung diskutieren. Das Szenario sieht wie folgt aus:

Es wird eine Lösung für die Bearbeitung von Eingangsrechnungen angeschafft und eingeführt. Dazu gehört:

  • Lizenzkosten für die DMS- & Workflow-Software in Höhe von 30.000 €
  • Projekt mit einem externen Dienstleister in Höhe von 39 Personentagen
  • interner Aufwand für das Projekt in IT- und Fachabteilung in Höhe von insg. 20 Personentagen
  • jährliche Subscription für die Software
  • jährlicher Wartungsvertrag des Dienstleisters
  • interne und externe Betriebskosten für die Lösung

Es steckt so viel Wissen in dem Gespräch, dass ich mir die Folge schon zweimal angehört habe, um das alles aufzusaugen.

Informationen über Jörg findest auf seiner Webseite: http://www.joerg-roos.com/

Bildquellen/Copyright:

  • it-controlling-joerg-roos: Robert Sieber
Robert Sieber
 

Robert Sieber ist Ex-CIO, Podcaster und Servicenerd. Seine Vision ist eine interne IT, die sich genauso einfach buchen, nutzen und bezahlen lässt, wie die Fahrt mit dem Taxi. Als Berater und Coach packt er ganz praktisch und pragmatisch bei seinen Kunden an, um echte Serviceorientierung zu dauerhaft zu etablieren. Robert Sieber vertritt einen pragmatischen und geschäftsfokussierten Weg für Service-Management. Als Berater sind für ihn gesunder Menschenverstand und offene Kommunikation wichtiger als Frameworks und Best Practices.

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments

Send this to a friend