Perspektivwechsel im ITSM - Lachen, Denken, Verändern

Rückblick: Vorstellung “Perspektivwechsel im ITSM”

Letzten Dienstag wurde in Frankfurt das Buch “Perspektivwechsel im IT-Service-Management” vorgestellt. Es war spannend einen Teil der 31 Autoren kennenzulernen. Ganz besonders gefreut habe ich mich dann am nächsten Tag auf der Fahrt von Frankfurt nach Nürnberg. Da hatte ich die Gelegenheit die ersten Geschichten zu lesen.

Um mal einige Titel zu nennen:

  • Wie das Loch ins iPad kam – von Mathias Traugott
  • Das Gleichnis der Hühner – von Simon Kahnert
  • Kennen Sie Frau Gewieft?  – von Christof Langer

Das gesamte Inhaltsverzeichnis findest Du hier.

Ich kann das Buch nur empfehlen! Es ist momentan nur im itSMF-Shop erhältlich – bei Amazon dauert es noch etwas. Damit Du noch einen besseren Eindruck gewinnst, werde ich nächste Woche meine Geschichte aus dem Buch hier veröffentlichen. Du darfst gespannt sein.

Eindrücke

Das Buch und zwei der drei Herausgeben (Dierk Söllner rechts und Jürgen Dierlamm als Vertreter des itSMF e.V.)

Das Buch und zwei der drei Herausgeben (Dierk Söllner rechts und Jürgen Dierlamm als Vertreter des itSMF e.V.)

Vorstellung durch die Herausgeber (v.l.n.r. Peter Bergmann, Jürgen Dierlamm als Vertreter itSMF e.V. und Dierk Söllner)

Vorstellung durch die Herausgeber (v.l.n.r. Peter Bergmann, Jürgen Dierlamm als Vertreter itSMF e.V. und Dierk Söllner)

Oliver Wildenstein beim Vorstellen seines Beitrags

Oliver Wildenstein beim Vorstellen seines Beitrags

Peter Bergmann beim Signieren eines Buches

Peter Bergmann beim Signieren eines Buches

Weitere Bilder findest Du bald auf der Seite des itSMF: https://www.itsmf.de/veranstaltungen/kongressarchiv/buchrelease2015.html

Die Webseite zum Buch findest Du hier.

Bildquellen/Copyright:

Robert Sieber
 

Robert Sieber ist Ex-CIO, Podcaster und Servicenerd. Seine Vision ist eine interne IT, die sich genauso einfach buchen, nutzen und bezahlen lässt, wie die Fahrt mit dem Taxi. Als Berater und Coach packt er ganz praktisch und pragmatisch bei seinen Kunden an, um echte Serviceorientierung zu dauerhaft zu etablieren.Robert Sieber vertritt einen pragmatischen und geschäftsfokussierten Weg für Service-Management. Als Berater sind für ihn gesunder Menschenverstand und offene Kommunikation wichtiger als Frameworks und Best Practices.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Send this to a friend